Erntedank-und Kartoffelfest 2018
Traditionelles Kartoffelfest auf dem Ambrossgut gefeiert

Einen Einblick in das Arbeitsleben der Bauern im Erzgebirge vor mehr als 200 Jahren haben am 6. Oktober die rund 600 Besucher des Ambrossgutes in Schönbrunn bekommen. Hier hatte der Förderverein zum Erntedank- und Kartoffelfest eingeladen. Der Posaunenchor eröffnete auf der Hofbühne das Fest.

Neben Führungen durch die Scheunen des historischen Vierseithofes, wo mit der Landwirtschaft verbundenes Handwerk wie Schauschmieden, Backen im Lehmbackofen und Sattlern zu sehen war, wurde auch in diesem Jahr die hofeigene Apfelernte zu leckerem Apfelsaft verarbeitet und zum Verkauf angeboten.

Ein Höhepunkt des Kartoffelfestes war wieder die Ernte auf dem Feld unterhalb der alten Streuobstwiese mit der historischen Kartoffelhexe. Hier konnten die Gäste Beutel und Netze für den Hausgebrauch füllen.
Die Kinder tobten auf der ganz besonderen Hüpfburg in Form eines überdimensionalen Traktors, konnten reiten oder mit Pfeil und Bogen schießen und Ziegen streicheln. Hühner, Tauben und Gänse des Geflügelzüchtervereins Streckewalde wurden von den Gästen begutachtet.

Die „Tanzmäuse“ und „Firebirds“ der Kindertanzgruppe Schönbrunn präsentierten unter großem Applaus ihr neues Tanzprogramm. Die Marienberger Blasmusikanten spielten für die Gäste auf und sorgen wie gewohnt für Stimmung auf dem Hof. Die musikalischen Pausen füllte DJ Bruno mit Disco-Klängen seiner „Oldiebox“.

Für das leibliche Wohl der Besucher sorgte die das Team der Hofschänke mit leckerem Mutzbraten und verschiedenen Kartoffelgerichten sowie Bäckermeister Rico Zschocke mit frisch gebackenem Brot und andere Spezialitäten aus dem Holzbackofen.













































































Kurzbericht
Ankündigung
Akce na AmbrossGutu

zanedlouho
ARCHIVE